Florbela

Florbela que nao Espanca – Florbela, die nicht zuschlug ist ein Märchen über die Tochter eines Hexenmeisters. Die Autorin Irma Galhardo hat den mittelalterlichen Stoff über die Leidens- und Liebeswege der Florbela in Reime gefasst und an einem sonnigen Tag in Zürich für uns erzählt. (Dauer 8:38)

Florbela ist die Tochter eines Hexenmeisters. Sie verliebt sich in einen Jüngling namens Hans. Die Beiden müssen sich dem Zauberer gegenüber beweisen, da er dieser Liebe nicht zustimmt. Der Zauberer auferlegt dem Paar zahlreiche Prüfungen, bevor er schlussendlich die Beziehung akzeptiert.
Bis es aber so weit ist, muss das Liebespaar viele Abenteuer überwinden, bis sie siegreich zurückkehren und die Geschichte ein glückliches Ende findet.

Der Titel ist der portugiesischen Poetin Florbela Espanca gewidmet.
Gelesen von der Autorin Irma Galhardo.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *