Züridütsch

Zu guter letzt Züridütsch: Züridütsch oder Zürichdeutsch zählt zum Hochallemannischen und wird auf dem Gebiet des Kantons Zürich gesprochen. Züridütsch ist auch die Muttersprache (Erstsprache) von den beiden DaZ-Lehrerinnen, die diese Seite aufbauten und betreuen. Und sie freuen sich an Wörten wie: «luege» statt schauen, «lose» statt zuhören, «schmöcke» statt riechen oder «gigele» statt lachen.
Auch nehmen sie jeweils den «Poschichorb» und nicht die Einkaufstasche, wenn sie mit dem Velo zum «Poschte» (Einkaufen) fahren. Und «lisme und glette tüends überhaupt nöd gärn». Dafür freuen sie sich, wenn sie «en Summervogel ufere Chrottepösche»  (einen Schmetterling auf einem Löwenzahn) sehen.

Züridütsch ist die meist gesprochene Varianten des Schweizerdeutsch. Oft ist dieser Dialekt auch am Schweizer Radio oder im Schweizer Fernsehen zu hören.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *